Bürgerstiftungen setzen ein klares Zeichen für Toleranz und ein friedfertiges Miteinander!

Die Selbstverpflichtung wurde vom Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands gemeinsam mit dem Koordinierungskreis der Bürgerstiftungen erarbeitet. Alle Bürgerstiftungen wurden aufgerufen, diese  Selbstverpflichtung zu unterzeichnen.

Die Unterzeichnung der Selbstverpflichtung wurde zwischenzeitlich vom Vorstand für die Bürgerstiftung Nürnberg vollzogen.

 

  • Damit wollen wir ein Zeichen setzen für ein buntes und tolerantes Deutschland.
  • Wir bekennen uns zu Demokratie, Menschenwürde und Vielfalt.
  • Wir verstehen die Verpflichtung als Arbeitsauftrag an uns alle, um sie durch Überzeugungen im Alltag umzusetzen und in die Bürgerstiftungsarbeit hineinzutragen.

 

Mehr Informationen über die Selbstverpflichtung "Für Demokratie, Menschenwürde und Vielfalt" enthält der folgende Artikel oder nutzen Sie diesen Link.

Klaus-Peter Nachtweh

Klaus-Peter Nachtweh
Ehrenamtlicher Mitarbeiter der Bürgerstiftung Nürnberg

"Ich bin vom Start an nun schon mehr als zehn Jahre bei der Bürgerstiftung Nürnberg ehrenamtlich tätig. Die ehrenamtliche Arbeit ist für mich Teil eines erfüllten Lebens und das gute Gefühl, Sinnvolles für die Gesellschaft zu bewirken."