Bürgerstiftungen setzen ein klares Zeichen für Toleranz und ein friedfertiges Miteinander!

Die Selbstverpflichtung wurde vom Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands gemeinsam mit dem Koordinierungskreis der Bürgerstiftungen erarbeitet. Alle Bürgerstiftungen wurden aufgerufen, diese  Selbstverpflichtung zu unterzeichnen.

Die Unterzeichnung der Selbstverpflichtung wurde zwischenzeitlich vom Vorstand für die Bürgerstiftung Nürnberg vollzogen.

 

  • Damit wollen wir ein Zeichen setzen für ein buntes und tolerantes Deutschland.
  • Wir bekennen uns zu Demokratie, Menschenwürde und Vielfalt.
  • Wir verstehen die Verpflichtung als Arbeitsauftrag an uns alle, um sie durch Überzeugungen im Alltag umzusetzen und in die Bürgerstiftungsarbeit hineinzutragen.

 

Mehr Informationen über die Selbstverpflichtung "Für Demokratie, Menschenwürde und Vielfalt" enthält der folgende Artikel oder nutzen Sie diesen Link.

Prof. Dr. Magdalena Michalak

Prof. Dr. Magdalena Michalak
FAU Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Didaktik des Deutschen als Zweitsprache/ Department Fachdidaktiken (Foto: FAU/Georg Pöhlein)

"Das Sommercamp bietet eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten in der Region: Die SchülerInnen können ihre sprachlichen und allgemeinen Kompetenzen erweitern und lernen mit der deutschen Sprache selbstbewusst umzugehen. Die studentischen Förderlehrkräfte sammeln wertvolle Praxiserfahrungen, die sie in ihrem späteren Berufsleben nutzen können. Das Projekt bietet uns auch die Möglichkeit, neue didaktische Ansätze für Deutsch als Zweitsprache und  den sprachbewussten Unterricht zu entwickeln und zu erproben."