Bürgerstiftungen setzen ein klares Zeichen für Toleranz und ein friedfertiges Miteinander!

Die Selbstverpflichtung wurde vom Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands gemeinsam mit dem Koordinierungskreis der Bürgerstiftungen erarbeitet. Alle Bürgerstiftungen wurden aufgerufen, diese  Selbstverpflichtung zu unterzeichnen.

Die Unterzeichnung der Selbstverpflichtung wurde zwischenzeitlich vom Vorstand für die Bürgerstiftung Nürnberg vollzogen.

 

  • Damit wollen wir ein Zeichen setzen für ein buntes und tolerantes Deutschland.
  • Wir bekennen uns zu Demokratie, Menschenwürde und Vielfalt.
  • Wir verstehen die Verpflichtung als Arbeitsauftrag an uns alle, um sie durch Überzeugungen im Alltag umzusetzen und in die Bürgerstiftungsarbeit hineinzutragen.

 

Mehr Informationen über die Selbstverpflichtung "Für Demokratie, Menschenwürde und Vielfalt" enthält der folgende Artikel oder nutzen Sie diesen Link.

Ingrid Hildebrandt

Ingrid Hildebrandt
Mitglied des Stiftungsrates, ehrenamtliche Mitarbeiterin

"Nach dem Tod meines Mannes war es für mich unendlich wichtig, wieder etwas Nützliches zu tun. Mit der Bürgerstiftung kam ich durch einen Freund in Kontakt, der schon lange aktiv mit arbeitete. So  bekam ich die Möglichkeit, mich hier einzubringen. Zuerst habe ich im Büro oder bei anderen administrativen Arbeiten ausgeholfen. Später kam dann die Mitorganisation bei unserem Benefiz-Golfturnier dazu, die Organisation unseres jährlichen Benefiz-Konzertes und diverse Projekte, die mit Kunst zu tun haben.

Inzwischen bin ich 7 Jahre dabei, davon 4 Jahre im Stiftungsrat. Keines der Jahre möchte ich missen.“