Empfang der Stadt Nürnberg

  • Blick zur Bühne mit dem Duo Stubenrauch und Nembach
  • Einführende Worte durch Rainer Prölls, Referent für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg
  • Laudation für Gerd Martens durch Thomas Henrich
  • Beifall der versammelten Gäste
  • Dankeschön und Statement durch Gerd Martens (links: Claudia Leitzmann, Moderation LBE Bayern)
  • Übergabe des EhrenWert-Preises an Gerd Martens durch Hartmut Wehr (mitte) und Uwe Müller (rechts), beide uniVersa, Nürnberg
  • Ehrung durch Inge Weise, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Nürnberg
  • Dankeschön an Gisela Martens durch Inge Weise
  • Dank an Gerd Martens durch Inge Weise
  • Gruppenfoto aller Beteiligten (1. - 3. von rechts: Dezember-Preisträger)
  • Gruppenfoto mit Thomas Henrich, Inge Weise, Gisela Martens, Gerd Martens (von links)
  • Gäste der Bürgerstiftung Nürnberg

Gerd Martens sagte in seiner Erwiderung und in einem kurzen Statement nach der Laudatio durch Thomas Henrich u. a.: "Zunächst danke ich allen Beteiligten für diese Auszeichnung. Der hohe Stellenwert dieses Preises liegt für mich in der Anerkennung und der Wertschätzung, die ich dadurch erfahren habe. Es hat mir wirklich gut getan und mein Herz erfreut.

Überrascht und erfreut waren meine Frau und ich, dass sie auch ein Dankeschön und eine Anerkennung durch Frau Weise erfahren hat. Frau Leitzmann betonte in ihre Anmoderation dazu, dass auch die Familienangehörigen durch häufige Abwesenheiten ihrer Partner, wenn auch in anderer Form, mit eingebunden sind.

Es bleibt eine wundervolle Erinnerung an einen schönen Nachmittag/Abend, quasi: wie „auf Wolke 7 schweben"!

Diese Auszeichnung ist für mich gleichzeitig Ansporn, auch weiterhin der Bürgerstiftung Nürnberg im Rahmen meiner Fähigkeiten zur Verfügung zu stehen. Besonders gefreut hat mich, dass neben den anderen Gästen auch viele Kollegen*innen der Bürgerstiftung Nürnberg mit daran teilgenommen haben. Für den Besuch als solchen, aber auch generell für die immer gute Zusammenarbeit möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.

Ich hoffe, es hat allen gefallen und es gab viel Freude an der Veranstaltung als solcher, an den Gesprächen und dem netten Miteinander."

Desweiteren wird Gerd Martens in einem Artikel in der Ausgabe der  Nürnberger Nachrichten vom 30.01.2018 geehrt (siehe hier).

Prof. Dr. Magdalena Michalak

Prof. Dr. Magdalena Michalak
FAU Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Didaktik des Deutschen als Zweitsprache/ Department Fachdidaktiken (Foto: FAU/Georg Pöhlein)

"Das Sommercamp bietet eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten in der Region: Die SchülerInnen können ihre sprachlichen und allgemeinen Kompetenzen erweitern und lernen mit der deutschen Sprache selbstbewusst umzugehen. Die studentischen Förderlehrkräfte sammeln wertvolle Praxiserfahrungen, die sie in ihrem späteren Berufsleben nutzen können. Das Projekt bietet uns auch die Möglichkeit, neue didaktische Ansätze für Deutsch als Zweitsprache und  den sprachbewussten Unterricht zu entwickeln und zu erproben."