Übergabe des Gütesiegels

Bereits zum sechsten Mal in Folge hat die Bürgerstiftung Nürnberg das Gütesiegel des Arbeitskreises Bürgerstiftungen im Bundesverband Deutscher Stiftungen für einen Zeitraum bis zum Jahre 2016 zuerkannt bekommen.

Das Gütesiegel dokumentiert, dass die Bürgerstiftung Nürnberg den im Jahr 2000 vom Arbeitskreis Bürgerstiftungen erarbeiteten und vorgegebenen "10 Merkmalen einer Bürgerstiftung" entspricht. Die Merkmale besagen u.a. dass eine Bürgerstiftung eine unabhängige, autonom handelnde, gemeinnützige Stiftung von Bürgern für Bürger mit möglichst breitem Stiftungszweck ist. Nachhaltiges und dauerhaftes Engagement sind weitere Themen.

Heidrun Lüdtke, Leiterin der Initiative Bürgerstiftungen (1. v.l.) und Prof. Dr. Wolfgang Anders, Leiter des Arbeitskreises Bürgerstiftungen (5. v.l.) übergaben das Gütesiegel für 2013 an den Vorstand der Bürgerstiftung Nürnberg Paul Sünkel (2. v.l.), Inge Weise (Vorsitzende, 3. v.l.) und Monika Gorbahn (4. v.l.).

Dr. Ulrich Maly

Dr. Ulrich Maly
Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg

"Nürnbergs Bürgerschaft mag ihre Stadt - mehr als die Bürger anderer Städte ihre jeweiligen Heimatorte. Das kommt durch Vielerlei zum Ausdruck: Engagement für die Altstadt oder Nürnbergs Umwelt, Leidenschaft für den Club und auch durch den Stolz, andernorts über seine Heimat erzählen zu können. Und vor allem durch gesellschaftliches Engagement: Menschen mit Zeit, mit Ideen, mit Geld finden sich in der Bürgerstiftung Nürnberg zusammen und arbeiten gemeinsam mit an der Zukunft der Stadt - und das in der großen Stiftertradition der "Bürgerstadt" Nürnberg."