Übergabe des Gütesiegels

Bereits zum sechsten Mal in Folge hat die Bürgerstiftung Nürnberg das Gütesiegel des Arbeitskreises Bürgerstiftungen im Bundesverband Deutscher Stiftungen für einen Zeitraum bis zum Jahre 2016 zuerkannt bekommen.

Das Gütesiegel dokumentiert, dass die Bürgerstiftung Nürnberg den im Jahr 2000 vom Arbeitskreis Bürgerstiftungen erarbeiteten und vorgegebenen "10 Merkmalen einer Bürgerstiftung" entspricht. Die Merkmale besagen u.a. dass eine Bürgerstiftung eine unabhängige, autonom handelnde, gemeinnützige Stiftung von Bürgern für Bürger mit möglichst breitem Stiftungszweck ist. Nachhaltiges und dauerhaftes Engagement sind weitere Themen.

Heidrun Lüdtke, Leiterin der Initiative Bürgerstiftungen (1. v.l.) und Prof. Dr. Wolfgang Anders, Leiter des Arbeitskreises Bürgerstiftungen (5. v.l.) übergaben das Gütesiegel für 2013 an den Vorstand der Bürgerstiftung Nürnberg Paul Sünkel (2. v.l.), Inge Weise (Vorsitzende, 3. v.l.) und Monika Gorbahn (4. v.l.).

Heinrich Mosler

Heinrich Mosler
Ehemaliger Präsident der Handwerkskammer für Mittelfanken

"'Demokratie lebt vom Ehrenamt' hat Theodor Heuss, der erste Präsident der Bundesrepublik Deutschland, einmal gesagt. Das galt damals und ist auch heute noch richtig. Das gilt für ein ganzes Land wie auch für jede Gemeinde. Und für das Handwerk genauso. Darum bin ich froh, dass es Einrichtungen wie die Bürgerstiftung Nürnberg gibt. Gerne unterstützt deshalb die Handwerkskammer für Mittelfranken im Rahmen ihrer Möglichkeiten die engagierte Arbeit der Bürgerstiftung Nürnberg."