The Show must go on(line)!

Oliver Tissot - Initiator und Organisator der Projekts

Krisen-Webinar für Kreative am 17. Juni 2020 im Zeitraum von 11:00 - 12:20 Uhr

Freischaffende Künstler und Solo-Selbständige sind von der Coronakrise nach wie vor existenziell bedroht. Durch die Absage von Veranstaltungen brach abrupt die Lebensgrundlage weg. Wann und wie es im Kulturbetrieb wieder richtig los geht, ist immer noch unklar.

Oliver Tissot, der Initiator und Organisator dieses Projekts, hat Kollegen gebeten, von ihren Erfahrungen zu berichten und neue Möglichkeiten aufzeigen. Die Referenten sind Atze Bauer, Theophil Graband, Julia Kempken, Oliver Tissot und Sandra Weinmann. Moderiert wird das Webinar von Johanna Tissot.

Das Krisen-Webinar "The Show must go on(line)!" für Kreative soll u. a. Anregungen geben, wie man

  • sich in diesen schwierigen Zeiten online gut aufstellt,
  • vorhandene Online-Strategien wirkungsvoll intensiviert,
  • das Internet für Kunst, Kultur und Gelderwerb nutzen kann,
  • Fördermöglichkeiten richtig ausschöpft,
  • an Beispielen erfährt, was derzeit möglich ist.

Das für Sie als Teilnehmer kostenlose Webinar wird präsentiert und finanziert von der Bürgerstiftung Nürnberg.

Ab sofort können Sie sich kostenlos direkt beim Veranstalter anmelden.

Programmablauf:

  • 11:00 Uhr  Einführung: "Kultur in Zeiten von Corona" (Theophil Graband - Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Nürnberg)
  • 11:05 Uhr  "Fakten, Fiktionen, Verzweiflung - Was die Krise mit Künstlern macht und was wir daraus machen können." (Dr. Oliver Tissot - Kabarettist, Soziologe, Lachverständiger)
  • 11:20 Uhr "Wie kann ich meine Online-Präsenz optimieren und die Reichweite erhöhen? Wie wichtig ist eine gute digitale Positionierung? Wie gestalte ich Inhalte für Webseiten oder Social Media Kanäle, die interessant sind?" (Atze Bauer - Inhaber t-shirt-drucker, Liederlacher, Lachnacht-Erfinder)
  • 11:35 Uhr "Wie erhalte ich Fördermittel, Sponsorengelder und andere finanzielle Unterstützung? Wie entwickelt man neue Geschäftsmodelle?" (Sandra Weinmann - Dipl.-Psychologin, Potentialdetektivin, Perspektivenverrückerin)
  • 11:50 Uhr "Wie kann ich Geld verdienen mit Kurs- und Kulturangeboten neben der analogen Kulturwelt? Wie hält man seine Kunst in der Krise relevant, wettbewerbsfähig und erfolgreich?" (Julia Kempken - Leiterin Theater Rote Bühne und Tanzfabrik, Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin)
  • 12:05 Uhr Diskussion mit allen Referenten: "Was sind die richtigen Online-Strategien für Künstler? Was funktioniert, was nicht? Welche Tipps, Tops und Flops gibt es?"- Moderation: Johanna Tissot (Trainerin, Coach, Webinar-Expertin)

Wir wünschen viel Vergnügen und hoffen, dass wir Ihnen durch unsere Referenten Anregungen zur Bewältigung Ihrer persönlichen Problemstellungen in dieser für alle kritischen Situation geben konnten.

Heinrich Mosler

Heinrich Mosler
Ehemaliger Präsident der Handwerkskammer für Mittelfanken

"'Demokratie lebt vom Ehrenamt' hat Theodor Heuss, der erste Präsident der Bundesrepublik Deutschland, einmal gesagt. Das galt damals und ist auch heute noch richtig. Das gilt für ein ganzes Land wie auch für jede Gemeinde. Und für das Handwerk genauso. Darum bin ich froh, dass es Einrichtungen wie die Bürgerstiftung Nürnberg gibt. Gerne unterstützt deshalb die Handwerkskammer für Mittelfranken im Rahmen ihrer Möglichkeiten die engagierte Arbeit der Bürgerstiftung Nürnberg."