Förderverfahren

Wenn Sie eine Projektförderung bei der BSN beantragen wollen, füllen Sie bitte den Antrag auf Projektförderung aus und senden Sie uns diesen zu - per Brief oder als Anhang einer E-Mail an (info(at)buergerstiftung-nuernberg(dot)de).

Ob Ihr Antrag gefördert ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. So sind zum Beispiel folgende Punkte relevant:

  • Des BSN fördert ausschließlich Maßnahmen und Projekte, die das bürgerschaftliche Engagement fördern und zum Wohle der Bürger Nürnbergs sind wie zum Beispiel in den Bereichen Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur etc. (siehe Satzungsziele).
  • Die Maßnahmen und Projekte sollen eine herausragende Bedeutung für die Stadt Nürnberg bzw. ihre Bürger haben.
  • Die Förderung erfolgt für Maßnahmen und Projekte unabhängig von der Rechtsform der beantragenden/empfangenden Organisation.
  • Die Bürgerstiftung kann operativ und fördernd tätig werden.
  • Anschubfinanzierungen und einmalige Maßnahmen und Projekte werden bevorzugt gefördert.
  • Die Höhe der beantragten Fördersumme, deren Anteil an der Gesamtfinanzierung und die Höhe bzw. der Anteil von Drittmitteln ist bei der Beurteilung des Förderantrags nicht maßgeblich. Wichtig ist gleichwohl eine gesicherte Gesamtfinanzierung der Maßnahme bzw. des Projekts.
  • Der Empfänger der Fördermittel hat einen Verwendungsnachweis (Sach- und Finanzbericht) zu erbringen.

Wir berücksichtigen zudem, ob das geplante Projekt innovativ ist, Modell- bzw. Vorbildcharakter hat und eine nachhaltige Wirkung zu erwarten ist.


Die eingegangenen Anträge werden in jeder zweiten der öffentlichen Sitzungen behandelt und in der Regel auch gleich entschieden.

Für die erforderlichen Vorprüfungen sollten die Anträge spätestens 4 Wochen vor dem jeweiligen Sitzungstermin bei uns eingehen. Die Entscheidung teilen wir innerhalb einer Woche nach Sitzungstermin mit.

Links:

Heinrich Mosler

Heinrich Mosler
Ehemaliger Präsident der Handwerkskammer für Mittelfanken

"'Demokratie lebt vom Ehrenamt' hat Theodor Heuss, der erste Präsident der Bundesrepublik Deutschland, einmal gesagt. Das galt damals und ist auch heute noch richtig. Das gilt für ein ganzes Land wie auch für jede Gemeinde. Und für das Handwerk genauso. Darum bin ich froh, dass es Einrichtungen wie die Bürgerstiftung Nürnberg gibt. Gerne unterstützt deshalb die Handwerkskammer für Mittelfranken im Rahmen ihrer Möglichkeiten die engagierte Arbeit der Bürgerstiftung Nürnberg."