BEKUKK - Künstler gehen in die Cnopf'sche Kinderklinik

Die Abkürzung BEKUKK steht für "BErührungen zwischen KUenstlern und Kranken Kindern". Künstler verschiedener Sparten sind einmal in der Woche in der Cnopf'schen Kinderklinik, um den Krankenhausalltag abwechslungsreicher zu machen und um die kleinen Krankenhausgäste aufzumuntern. Entweder in einem der Spielzimmer oder direkt an den Krankenbetten der Kinder werden die kleinen Krankenhausgäste für eine kurze Zeit in die Welt der Kunst und Phantasie entführt. Das Projekt gibt es inzwischen seit zehn Jahren, es wird immer dankbar von den kleinen Patienten angenommen.

BILDER VOM PROJEKT BEKUKK

  • bekukk
  • bekukk
  • bekukk
  • bekukk

Ingrid Hildebrandt

Ingrid Hildebrandt
Mitglied des Stiftungsrates, ehrenamtliche Mitarbeiterin

"Nach dem Tod meines Mannes war es für mich unendlich wichtig, wieder etwas Nützliches zu tun. Mit der Bürgerstiftung kam ich durch einen Freund in Kontakt, der schon lange aktiv mit arbeitete. So  bekam ich die Möglichkeit, mich hier einzubringen. Zuerst habe ich im Büro oder bei anderen administrativen Arbeiten ausgeholfen. Später kam dann die Mitorganisation bei unserem Benefiz-Golfturnier dazu, die Organisation unseres jährlichen Benefiz-Konzertes und diverse Projekte, die mit Kunst zu tun haben.

Inzwischen bin ich 7 Jahre dabei, davon 4 Jahre im Stiftungsrat. Keines der Jahre möchte ich missen.“